FAQ für Experten. Antworten von Experten.

58

Was ist bei der Erst- bzw. Neubefüllung von Trockentrichtern zu beachten?

Die Trocknungsluft durchströmt das Granulatbett von unten nach oben; im neu befüllten Trichter links ist das Material noch feucht (blau), rechts steht nach Ablauf der Verweilzeit im unteren Bereich bereits getrocknetes Material (grün) zur Verfügung (Bild: Motan-Colortronic)

Mo erklärt spezielle Aspekte des Trocknens

 

Steht in einer Trocknungsanlage ein kompletter Materialwechsel an oder wird ein leerer Trockentrichter wieder neu befüllt, sind verschiedene „Spielregeln“ zu beachten. …


Mehr Erfahren

57

Materialschädigung bei wechselnden Durchsätzen vermeiden

Beispiel einer einfachen Logik zur Temperaturabsenkung in 3 Schritten in Abhängigkeit vom Durchsatz. Bei Systemen, die mit einer automatischen Luftmengenregelung kombiniert sind, erfolgt die Temperaturabsenkung meist stufenlos (Bild: Motan-Colortronic)

Mo erklärt spezielle Aspekte des Trocknens

 

Wechselnde Durchsätze im Bereich der Materialtrocknung können den Trocknungsprozess massiv beeinträchtigen. Die Auslöser sind vielfältig, etwa Produktionsunterbrechungen aufgrund von Werkzeugwechseln oder wenn für einen Auftrag nur wenig Material benötigt wird, für dessen Trocknung aber ein im Grunde zu großer Trockner eingesetzt werden muss. …


Mehr Erfahren

56

Stabile Produktion mit einer automatischen Taupunktregelung

 

Mo erklärt spezielle Aspekte des Trocknens

 

In der Kunststoffverarbeitung wirkt sich die Feuchte des Materials entscheidend auf Prozesssicherheit und Produktqualität aus. …


Mehr Erfahren

55

Lässt sich mit einer automatischen Luftmengenregelung Energie einsparen?

Mo erklärt spezielle Aspekte des Trocknens

 

Der Vergleich herkömmlicher Trockensysteme mit modernen Ausführungen verdeutlicht verschiedene Ansätze, um Energie zu sparen. …


Mehr Erfahren

54

Welche Vorteile hat eine automatische Luftmengenregelung?

Mo erklärt spezielle Aspekte des Trocknens

 

Wird einem Trockentrichter weniger Energie (durch Materialentnahme) entnommen als zugeführt, verschiebt sich der Temperaturgradient nach oben, d. h. das Material im Trichter wird nach oben heißer und kann wegen der längeren Verweilzeit geschädigt werden (Bild: Motan-Colortronic)

Prinzipbedingt ist für das Trocknen von Kunststoffen ein hoher Energieeinsatz erforderlich. Da liegt es auf der Hand, Wege und Möglichkeiten zu suchen, um den Energieverbrauch zu reduzieren – natürlich ohne das eigentliche Ziel aus den Augen zu verlieren: …


Mehr Erfahren

53

Wann ist ein Rückluftkühler erforderlich?

Mit einem Rückluftkühler lässt sich die Luft auf eine Temperatur unterhalb des kritischen Bereichs herunterkühlen, bevor sie in die Trockenmittelpatrone strömt (Bilder: Motan-Colortronic)

Mo erklärt spezielle Aspekte des Trocknens

 

In den Folgen 50 und 51 haben wird die Funktionsweise sowie das Regenerieren von Molekularsieben – auch Trockenmittelpatronen genannt – beschrieben. …


Mehr Erfahren

52

Wie lässt sich das Rückfeuchten bei hoher Luftfeuchtigkeit verhindern?

How can re-moisturisation at high air humidity be prevented?

Mo erklärt spezielle Aspekte des Trocknens

 

Grundsätzlich gilt, wenn Kunststoffgranulat in der Umgebungsluft gelagert wird, passt sich dessen Feuchtegehalt an die Feuchte der Umgebung an, bis sich die Feuchte von Material und Umgebung im Gleichgewicht befinden. …


Mehr Erfahren

51

Wie lassen sich Molekularsiebe regenerieren?

(Bild: Motan-Colortronic)

Mo erklärt spezielle Aspekte des Trocknens

 

Das Grundprinzip der Regenerierung haben wir in Folge 50 beschrieben.

Abhängig von der Ausführung eines Trockners kann das Regenerieren (oder Rücktrocknen) der Molekularsiebpatronen auf unterschiedliche Weise erfolgen. …


Mehr Erfahren

50

Welche Funktion haben Molekularsiebe?

Die Trockenmittelpatrone (rot) wird regeneriert: in der Regenerierheizung (1) erhitzte Luft wird durch die Patrone geleitet. Die am Austritt nunmehr feuchte, heiße Luft wird nach außen abgeführt. Mit Hilfe des Wärmetauschers (2) wird die Wärmeenergie dieser Abluft für die Regenerierluft zurückgeführt. Für den anschließenden Kühlprozess wird getrocknete Luft im Kreislauf durch den Kühler (3) geführt (Bild: Motan-Colortronic)

Mo erklärt spezielle Aspekte des Trocknens

 

Nachdem wir uns bislang mit den Grundlagen des Dosierens, Trocknens und Förderns befasst haben, wenden wir uns in den kommenden Folgen speziellen Aspekten des Trocknens von Kunststoffen zu. …


Mehr Erfahren

49

Wie lässt sich die Materialbelastung beim Fördern verringern?

Die Grafik veranschaulicht das Prinzip der Steuerung: Für eine kleine Materialleitung (D=45 mm) genügt eine reduzierte Gebläsedrehzahl (hier mit 38 Hz); für größere Leitungsdurchmesser ist eine entsprechend höhere Gebläseleistung nötig

mo erklärt, wie sich Material schonend fördern lässt

In den Folgen 35 und 37 haben wir bereits verschiedene Verschleißerscheinungen beschrieben sowie Maßnahmen, um den Verschleiß zu mindern. …


Mehr Erfahren

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen.

Privacy Settings saved!
Ihre Einstellungen zu Cookies für diese Website

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Treffen Sie hier Ihre persönliche Präferenz:

Diese Cookies werden genutzt, um Funktionen der Website zuzulassen, die Ihnen eine auf Ihre Interessen zugeschnittene Nutzung ermöglichen. Des Weiteren hilft uns die Analyse des Nutzerverhaltens ebenfalls, die Qualität unserer Webseite zu verbessern.
  • _ga
  • _gid
  • _gat

Diese Cookies werden genutzt, um Funktionen der Website zuzulassen, die Ihnen eine auf Ihre Interessen zugeschnittene Nutzung ermöglichen. Des Weiteren hilft uns die Analyse des Nutzerverhaltens ebenfalls, die Qualität unserer Webseite zu verbessern.

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren